Märchen, Reigen, Gesten- und Fingerspiele fördern die Sprache der Kinder. Sie lieben den Umgang mit Märchen und Geschichten, da sie hier in einem seelischen Bereich leben, der ihnen gemäss ist. Gerade die langfristigen Wiederholungen der Märchen und Geschichten tragen dazu bei, dass die Kinder neue Wörter lernen.

Unsere Gesten- und Fingerspiele fördern die Feinmotorik und damit die Sprache des Kindes. Da Kinder die Sprache besser durch Bewegung lernen, fördern wir dies durch unseren täglichen Reigen, der inhaltlich mit einem Fest oder mit der Jahreszeit verbunden ist und legen Wert auf einen guten und reichen Sprachschatz. Die Kinder bekommen Spass an schönen Formulierungen und am Klang der Sprache. Auch das gemütliche Miteinander am Frühstückstisch, im Stuhlkreis, beim Spielen und Zusammenarbeiten schaffen eine fördernde Atmosphäre, in der es Freude macht zu sprechen und die dem Kind Anregungen zum Sprechen gibt.

Die Förderung mathematischen-logischen Denkens erfolgt allein schon durch logische und funktionale Zuordnungen beim Aufräumen: Sortieren im Kaufladen von Muscheln, Kastanien oder Steinen, beim Tischdecken, durch Erleben geometrischer Formen bei geführten Reigenspielen und natürlich dadurch, anfallende Arbeiten folgerichtig und tatsachenlogisch auszuführen (wie z.B. beim wöchentlichen Brötchenbacken).

  Durch Freiraum im freien Spiel für Experimente (z.B. Eicheln keimen lassen), das Spielen draussen mit Sand und Wasser oder die Arbeiten im Gemüsegarten erfahren die Kinder Förderung naturwissenschaftlichen Denkens. Sie lernen einen freien und kreativen Umgang mit den elementaren Materialien, insbesondere bei den jeweils Freitags stattfindenden Waldtagen: Beobachten, wie die Natur sich im Wechsel der Jahreszeiten verändert, Ameisenhaufen entdecken, Käfer oder Spinnen beobachten.

 

Bewegungsförderung geschieht bei uns durch freies Spiel im Haus, Garten und Wald: Klettern, Balancieren, Hüpfen, Stelzenlaufen. Oder auch durch zielorientierte Bewegungen wie Obst schneiden, Sägen, Schnitzen, Hämmern usw. Nicht zuletzt aber sind auch Bewegungen im Reigen, Eurythmie oder Handgestenspiele sehr förderlich.